Avatar

Morning-Briefing vom 20.11.2018 (Technische Analyse)

Claus Lampert ⌂ @, Dienstag, 20.11.2018, 08:25 (vor 24 Tagen)
bearbeitet von Claus Lampert, Mittwoch, 21.11.2018, 08:22

Bodenbildung wird schwieriger
Mit den Abwaertsbewegungen von gestern ist das Leben fuer die Bullen nicht einfacher geworden. Die Chance auf die Ausbildung der angedeuteten inversen Schulter-Kopf-Schulter-Formationen sinkt. Fuer die Aktienmaerkte sieht es aktuell nicht wirklich prickelnd aus. Immerhin steigen Gold und Silber wieder ein wenig.

DAX
Der DAX gab zwischen Mitte September und Mitte Oktober deutlich ab, eine Zwischenerholung Mitte Oktober hatte sich als »bear-flag« herausgestellt. In der zweiten Oktoberhaelfte bildete sich dann ein zweiter Boden aus und da zwei v-foermige Boeden in Folge eher ungewoehnlich sind, koennten die Bullen jetzt eventuell einen echte Trendwende ausbilden. Wir brauchen jetzt dringend einen Schlusskurs ueber dem 38,2%-Retracement zur Bestaetigung.

NASDAQ 100
Im NASDAQ wird die Bodenbildung jetzt immer schwieriger. Mit der Abwaertsbewegung von gestern sahen wir den tiefsten Schlusskurs der bisherigen Bewegung und es ist jetzt fraglich, ob die Bullen bei 6.550 Punkten einen Doppelboden hinbekommen. Meine Haltung verschlechtert sich in ein »neutral« mit einer Tendenz zum »bearish«.

EUR/USD
Der Euro hat sich ueber die vergangenen vier Tage deutlich verbessert und die Kurse erreichen wieder das 38,2%-Retracement. Noch haben wir keine Bestaetigung fuer die Bodenbildung, ich bleibe daher »neutral«.

Goldpreis USD/Unze
Der Goldpreis versuchte sich Mitte Oktober an einem Ausbruch nach oben, den Bullen fehlte aber die noetige Staerke um ein klares Signal zu setzen. Statt dessen melden sich die Baeren zurueck und wir sahen Anfang November einen deutlichen Rueckgang der Kurse. Bei rund 1.200,- USD fanden jetzt die Bullen wieder etwas besser in den Markt, der weitere Verlauf ist aber fuer mich nicht prognostizierbar. Meine Haltung verbessert sich aber wieder nach »neutral«.

Silberpreis USD/Unze
Die erste Novemberwoche brachte deutlich nachgebende Kurse im Silberpreis und die Unterstuetzung aus dem 23,6%-Retracement bei rund 14,10 Euro ging zunaechst verloren. Die Aufwaertsbewegung der vergangenen vier Tage aendert meine Haltung nach »neutral«. Die Bullen haben sich noch nicht aufgegeben.

--
(c) ChartTec.de

Tags:
Morning-Briefing


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum