Avatar

Morning-Briefing vom 25.10.2018 (Technische Analyse)

Claus Lampert ⌂ @, Donnerstag, 25.10.2018, 08:07 (vor 50 Tagen)
bearbeitet von Claus Lampert, Mittwoch, 21.11.2018, 08:22

Aktienmaerkte weiterhin bearish
Die Aktienboersen laufen in einer weiteren Abwaertswelle deutlich nach unten. Ein Ende dieser `Oktober-Crash-Bewegung` ist nicht absehbar. Im Augenblick sehen wir keine Einstiegskurs und neue Long-Positionen verbieten sich.

DAX
Der DAX brach ab Anfang Oktober deutlich ein und die Unterstuetzung aus dem Tief von Anfang September wurde unterschritten. Die Gegenbewegung Mitte Oktober blieb »v-foermig« und der DAX durchbrach die Unterstuetzung um die 11.400 Punkte. Ich bleibe »bearish« und erwarte weitere, signifikante Kursverluste.

Standard&Poors 500
Der Standard&Poor´s war schon Anfang Oktober massiv eingebrochen und die kompletten Gewinne seit Juli gingen wieder verloren. Die Aufwaertsbewegung der vergangenen Woche war erwartungsgemaess eine Falle. Die neue Abwaertswelle ist erneut klar »bearish« und ein Boden ist nicht in Sicht.

DOW JONES
Der DOW JONES brach Anfang Oktober massiv ein und das Tief von Mitte August wurde wieder erreicht. Aus der »v-foermige«n Aufwaertsbewegung der vergangenen Woche wurde eine »bear-flag«. Meine Haltung bleibt klar »bearish«, ein neues Kursziel habe ich derzeit nicht. Mit dem Bruch der Unterstuetzung bei 25.000 Punkten laeuft nun eine zweite, heftige Abwaertswelle.

NASDAQ 100
Nach dem »All-Time-High« Ende September ging der NASDAQ in einen heftigen Sturzflug ueber. Die Bewegung Mitte vergangener Woche blieb »v-foermig«, die Ausbildung einer »bear-flag« ueberrascht mich daher nicht. Es werden weitere Kursverluste folgen.

TecDAX
Der TecDAX gab zwischen Ende August und Anfang Oktober deutlich ab. Die Aufwaertsbewegung hat sich wohl in eine »bear-flag« verwandelt und ich gehe davon aus, dass die Unterstuetzung bei 2.500 Punkten deutlich unterschritten wird. Ich bleibe ohne neues Kursziel »bearish« fuer den TecDAX.

MDAX
Der MDAX gab seit Anfang September deutlich ab und ein Ende der Kursverluste ist aktuell nicht abzusehen. Die Aufwaertsbewegung an das 23,6%-Retracement hat sich in eine »bear-flag« verwandelt und es drohen weitere, signifikante Kursverluste. Ich bleibe unveraendert »bearish«.

EuroSTOXX 50
Im EuroSTOXX ist die Unterstuetzung aus dem Zwischentief von Anfang September gefallen. Die Aufwaertsbewegung Mitte vergangener Woche hat sich in eine »bear-flag« verwandelt. Meine Haltung bleibt klar »bearish«, ein Kursziel kann ich nicht festlegen.

NIKKEI
Der NIKKEI steht aktuell erneut sehr schwach mit +3,49% bei 21.320,97 Punkten. Die Aufwaertsbewegung bis an das 61,8%-Retracement hat sich als »failure« herausgestellt und aktuell bestaetigt sich eine »bear-flag«. Die Unterstuetzung bei 21.800 Punkten wurde locker durchschlagen und meine Haltung bleibt natuerlich »bearish«. Ein neues Kursziel kann ich nicht festlegen.

Hang Seng
Der Hang Seng steht aktuell recht schwach mit -1,99% bei 24.747,6 Punkten. Das 23,6%-Retracement wurde nur kurz zurueckerobert, jetzt sind die Baeren schon wieder zurueck im Markt und es droht die fertige Ausbildung einer »bear-flag«. Meine Haltung bleibt »bearish«, ein neues Kursziel kann ich derzeit nicht festlegen.

RTX
Ich befuerchte, dass sich der RTX der allgemeinen Schwaeche an den Boersen nicht entziehen kann und vermutlich auf der kurzen Ebene weiter abgibt. Meine Haltung bleibt jetzt auch fuer den RTX »bearish«. Ein Kursziel habe ich nicht.

EUR/USD
Der Euro gab Ende September gegenueber dem US-Dollar deutlich ab, die Kurse konnten sich dann aber am 61,8%-Retracement bei rund 1,15 USD fangen. Die juengste Aufwaertsbewegung bis an das 38,2%-Retracement koennte sich gerade in eine »bear-flag« verwandelt haben. Durch den Bruch der Unterstuetzung um die 1,1450 USD bin ich jetzt wieder »bearish« fuer den Euro.

Goldpreis USD/Unze
Der Goldpreis konnte sich Anfang Oktober deutlich verbessern und das 61,8%-Retracement wurde ueberschritten. Meine Haltung bleibt »neutral« mit einer Tendenz zum »bullish«. Ein neues Kursziel habe ich nicht, ich hoffe aber, dass aus der juengsten Korrektur eine »bull-flag« wird. Die Chancen dafuer stehen gut.

Silberpreis USD/Unze
Der Silberpreis kann sich seit Anfang September tendenziell wieder nach oben bewegen, das 61,8%-Retracement hat als Widerstand aber zunaechst gehalten. Vorgestern sahen wir den hoechsten Schlusskurs seit August und vielleicht versuchen sich die Bullen ja an einem neuen Ausbruch nach oben. Meine Haltung bleibt »neutral« mit einer Tendenz zum »bullish«. Ein neues Kursziel habe ich noch nicht.

Oelpreis/USD
Der Oelpreis gab vorgestern deutlich nach und die Unterstuetzung um die 79,- USD wurde durchbrochen. Mit dem Erreichen des 61,8%-Retracement ist die Abwaertsbewegung aber wohl noch nicht vorbei. Meine Haltung aendert bleibt »bearish«. Ich halte Kurse um die 71,- USD fuer machbar, ich will mich aber nicht auf dieses Kursziel festlegen.

--
(c) ChartTec.de

Tags:
Morning-Briefing

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum