Avatar

Morning-Briefing vom 18.12.2018 (Technische Analyse)

Claus Lampert ⌂ @, Dienstag, 18.12.2018, 08:23 (vor 36 Tagen)

Inhalt:

- DAX
- Standard & Poors 500
- DOW JONES
- NASDAQ 100
- TecDAX
- MDAX
- EuroSTOXX 50
- Silberpreis

Es geht weiter nach unten!

Die gestrige Abwaertsbewegung in den USA duerfte ein neues Verkaufssignal dargestellt haben. Mit dem Bruch der Unterstuetzungslinien, die in den US-amerikanischen Indices seit Anfang Oktober Bestand hatten, duerfte die naechste Abwaertswelle eingeleitet sein. Ich bin jetzt fuer Standard&Poor´s und Co. wieder `bearish`.

DAX
Durch den Einbruch seit Anfang Dezember, und den damit verbundenen neuen Jahrestiefstkurs, sieht die Welt nicht besonders rosig aus. Seit Anfang des Jahres hat der DAX rund 16% verloren, vom Hoechststand sind es sogar rund 21%. Eine Bodenbildung ist nicht absehbar und mit den sehr schwachen Vorgaben aus den USA lege ich mich auf die 10.400 Punkte als neues Kursziel fest. Damit bleibe ich natuerlich »bearish«.

Standard&Poors 500
Der Standard&Poor´s konnte zwischen Oktober und Anfang Dezember die Unterstuetzung bei rund 2.625 Punkten immer wieder verteidigen, gestern sahen wir dann den Ausbruch nach unten. Ich denke, dass wir die naechste Abwaertswelle sehen werden. Diese duerfte den Standard&Poor´s bis 2.500 Punkte nach unten bringen. Dort liegt mein neues Kursziel und ich bin jetzt »bearish« fuer den Standard&Poor´s.

DOW JONES
Der DOW JONES konnte zwischen Ende Oktober und Anfang Dezember die Unterstuetzung bei rund 24.300 Punkten mehrfach verteidigen, gestern sahen wir dann den Ausbruch nach unten. Ich denke, dass wir jetzt die naechste Abwaertswelle im DOW JONES sehen werden. Diese duerfte den Index bis 23.300 Punkte und deutlich weiter nach unten bringen. Dort liegt mein neues Kursziel und ich bin jetzt »bearish« fuer den DOW JONES.

NASDAQ 100
Der NASDAQ bewegte sich zwischen Anfang Oktober und Anfang Dezember tendenziell seitwaerts, gestern sahen wir dann den Ausbruch nach unten. Die naechste Abwaertsbewegung duerfte den NASDAQ bis 6.250 Punkte nach unten bringen. Dort liegt mein neues Kursziel und ich bin jetzt »bearish« fuer den NASDAQ.

TecDAX
Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass der TecDAX heute ueber der Unterstuetzung bei rund 2.450 Punkten schliessen wird. Meine Haltung ist jetzt »bearish«, ein Kursziel werde ich aber wohl erst morgen festlegen.

MDAX
Der MDAX hat die Unterstuetzung bei 22.800 Punkten durchbrochen und ich befuerchte, dass die neuen Abwaertsbewegung nicht so schnell vorbei ist. Ich bleibe fuer den MDAX ohne Kursziel »bearish«.

EuroSTOXX 50
Der EuroSTOXX hat Anfang Dezember deutlich abgegeben und die wichtige Unterstuetzungslinie bei rund 3.100 Punkten wurde durchbrochen. Die Aufwaertsbewegung der vergangenen Woche ist nur ein »pull-back« an das 23,6%-Retracement, mehr nicht. Nach den sehr schwachen Vorgaben aus den USA erwarte ich heute Staende unter 3.000 Punkten. Ich bleibe »bearish« gegenueber dem EuroSTOXX.

Silberpreis USD/Unze
Anfang November bildete sich im Silberpreis ein erster Boden aus. Die folgende Aufwaertsbewegung wurde Mitte November dann am 61,8%-Retracement zunaechst gestoppt und die zweite Novemberhaelfte brachte eine Korrektur. Seit Anfang Dezember steigen die Kurse wieder deutlich an und mit dem Schlusskurs ueber dem Widerstand bei 14,55 USD wurde ich »neutral« mit einer Tendenz zum »bullish«. Die Bewegung zwischen Mittwoch und Freitag vergangener Woche gefaellt mir nun aber ueberhaupt nicht! Ist das ein »evening-star« oder nur ein »pull-back« an das 61,8%-Retracement? Die gestrige »inside«-Bewegung brachte keine neuen Erkenntnisse.

--
(c) ChartTec.de

Tags:
Morning-Briefing

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum